Jen Jewells Back-Blasting Training

Jen Jewell 30. Juli 2016 Sponsored By:

Aus den Augen, aus dem Sinn? Unglücklicherweise scheinen viele Frauen, wenn es um Rückentraining geht, die Denkweise zu haben. Zu viele von uns zucken die wesentlichen und notwendigen Übungen zugunsten der arbeitenden Muskeln, die wir im Spiegel sehen können. Diese Einstellung muss gehen! Ein starker Rücken ist wesentlich - ignoriere ihn nicht mehr.

Mein Rücken ist eine meiner Lieblingsmuskelgruppen zum Trainieren. Als Fitness-Konkurrentin werde ich an meinem ausgewogenen, richtig proportionierten Körper beurteilt. Ohne einen starken, gut proportionierten Rücken hätte ich keine Chance, gut zu platzieren. Das bedeutet, dass ich meinen Rücken hart und oft trainieren muss. Selbst wenn du nicht auf die Bühne trittst, ist es wichtig, dass du deinen Rücken trainierst, weil es ein großer Teil deines Muskelsystems ist.

Wide-Grip Lat Pulldown

Unsere Rückenmuskulatur ist an fast jeder Bewegung beteiligt, die wir jeden Tag machen. Daher ist es wichtig, dass sie stark genug sind, um all diese Arbeit zu bewältigen. Ein starker Rücken bietet auch eine solide Grundlage für die Stärke anderer Muskelgruppen.

Abgesehen von den Stärken und Funktionsvorteilen Ihres Rückens, werden Sie feststellen, dass eine solide Rückenpartie und gut entwickelte Schultern Ihre Taille kleiner aussehen lassen. Sie haben auch den Vorteil, dass Sie sich nicht um den ständigen Kampf kümmern müssen, den Ihr Rückenfett mit Ihren BH-Trägern hat. Ein guter Rücken bedeutet auch, dass Sie in diesen trendigen, rückenfreien Styles und kleinen schwarzen Kleidern großartig aussehen. Habe ich dich schon überzeugt?

Um zu beginnen, gib mein "altbewährtes" Rückentraining eine Aufnahme. Es war von grundlegender Bedeutung, meinen Körper zu bauen. Ich hoffe, es behandelt Sie ebenso wie es mich behandelt:

Back-Blasting WorkoutPrint1Wide-Grip Lat Pulldown4 Sätze, 12-15 Wiederholungen

2One-Arm Dumbbell Row4 Sätze, 12-15 Wiederholungen

3Bent Over Barbell Row4 12-15 Wiederholungen

5Unterhand Kabel Pulldowns4 Sätze, 12-15 Wiederholungen

6Chin-UpHinweis: Ich wechsle mein Training, um Plateaus zu vermeiden. Also, einige Wochen vervollständige ich fünf Sätze von 10-12 Wiederholungen; In anderen Wochen wähle ich verschiedene Bewegungen aus. Obwohl es großartig ist, in eine Routine einzusteigen, stellen Sie sicher, dass Sie es ändern, damit Sie nicht die Gefahr von Langeweile und Stagnation haben. 4 Sätze, 12-15 Wiederholungen