Das Wunder von John Mayer Land

Wenn John Mayer eine Frau findet, kann er es endlich ruhig angehen.

Viele Dinge werden sich ändern. Zum einen stört ihn der Klatschhund-Paparazzi-Knucklehead nicht so sehr wie jetzt. Erst kürzlich passierte Folgendes: Er verließ ein New Yorker Restaurant, seine damalige Freundin und Freitagnachtlichter Star Minka Kelly auf dem Arm, als die Paparazzi schwärmten. "Wie geht es dir, John?" fragt dieser eine Video-Typ, alle freundlich. Und dann . . . "War Cameron Diaz 'Körper ein Wunderland?" Normalerweise würde Mayer nicht antworten. Aber das war wirklich zu viel. "Sehen Sie, dass ich mit einer Frau zusammen bin?" fragte er den Kerl. "Sehen Sie, dass ich mit einer Frau zu Abend gegessen habe und Sie fragen mich nach einer anderen ... Mann, das ist schrecklich!"

"Wenn ich heirate, wird das ganze Zeug null und nichtig sein", sagt er.

Verheiratete Leute haben natürlich andere Probleme, aber Mayer ist überzeugt, dass er nicht viele davon haben wird. Sagen wir, er muss zur Arbeit gehen. Im Moment ist er 30 Jahre alt. Er war nur sieben Jahre lang Sänger, Songwriter und Gitarrist eines Herzensbrechers, aber was er in dieser Zeit geleistet hat, ist bemerkenswert: drei Major-Label-Hit-Alben, darunter Platz für Plätze, sein erster und Kontinuum, sein letztes sowie neun Top-10-Hit-Singles, darunter "No Such Thing", sein erster und "Say", sein jüngster. Er hat fünf Grammys gewonnen. Er hat auf der Bühne mit dem großartigen B.B. King gespielt und mit jedem von Kanye West bis zu den Dixie Chicks aufgenommen.Er hat einen Porsche-Händler in New York aus dem Besitz von Eric Clapton in England angerufen und, ungesehen, einen Turbo S im Wert von 134.000 $ gekauft, nur weil es die Rockstar-Sache war. Er wurde a benannt Zeit zeitschrift top 100 einflussreiche person. Neben Diaz und Kelly war er mit Jennifer Love Hewitt und vor allem Jessica Simpson unterwegs. Er schreibt eine monatliche Kolumne über alles, was ihn interessiert, und unterhält einen eigenen Blog. In letzter Zeit hat er beschlossen, ein Stand-Up-Comic zu werden, und steht auf der Bühne auf der Jagd nach Yuks. Mit anderen Worten, alles, was er wollte, hat er getan und er möchte noch viel mehr.

Aber was ist mit seiner zukünftigen Frau? Wird seine zukünftige Frau darüber beschimpfen und ihm zum Beispiel sagen, dass er dieses Jahr nicht auf Tour gehen kann, weil sie andere Pläne hat und was ist mit ihren Änderungsplänen? Sie wird nicht. Sie wird unglaublich glücklich für ihn sein. Sie wird sagen: "Ich verstehe." Und sie wird sagen: "Keine Klagen."

"Ich denke ständig an meine Frau", sagt Mayer. "Ich bin besessen davon, und ich möchte eine Person finden, die diese Art von Zauberwörtern sprechen kann. Ich meine," keine Klagen "ist eine großartige Art zu leben. Außerdem möchte ich eine Frau, die nichts hört 'Wie geht es Ihnen?' als 'Ich möchte, dass Sie jetzt mit etwas Dramatischem aufwarten, das mir erlaubt, vor Ihnen zu sitzen und Ihnen mehr Aufmerksamkeit zu schenken, als wenn Sie nur gesagt hätten:' Keine Beschwerden. ' Wenn ich die Person finde, mit der ich mich auf dieser Ebene identifizieren kann, und die auch ein Pinup ist und der auch sagt: "Kann ich bitte Fotos von Ihrem Arsch machen?" dann werde ich mit ihr heiraten. Das kann ich dir versprechen. "

Aber es gibt eine kleine Anhängsel, die Mayer Tag und Nacht ärgert, weil er weitgehend außer Kontrolle gerät.

"Meine Angst", sagt er, "ist, dass ich zu dem Mädchen meiner Träume gehe und sage:" Es tut mir leid, aber ich muss Hallo sagen ", und sie schiebt den Hocker zurück und steht auf und geht weg und sagt: "Nicht für mich, Bub. Ich will nichts mit dir zu tun haben." Und sie sagt das wegen etwas in meiner Vergangenheit. Ich meine, ich weiß, wie man eine Berühmtheit ist. Ich weiß, wie man ein Mann auf der Straße ist. Ich weiß, wie man mit den Schlägen rollt. Ich weiß, wie man das alles macht Und meine Vergangenheit ist eigentlich ziemlich Sterling. Aber wenn ich an meine Frau denke, mache ich mir Sorgen. Ich mache mir Sorgen, was sie denkt, wenn sie über mich liest US Weekly. Es ist alles Dampf, nichts, Äther. Aber ich mache mir Sorgen. Ich mache mir Sorgen, was sie denkt. "

Also, das ist im Moment John Mayer: ein besorgniserregender, denkender Mann, der in einem Land voller Dampf lebt, nichts, Äther, seine perfekte Frau da draußen, die auf einem Hocker sitzt und vielleicht schon zu viel über ihn weiß. Umgekehrt weiß sie vielleicht nicht fast genug - über seine merkwürdigen frühen Jahre als Akne-Einbruch, über bestimmte "Schlupflöcher" in seinem Gehirn und den Xanax in der Hosentasche, über seine selbstgeschriebenen pornografischen Kritzeleien, über seine Ständig flatternde Lippen, über seine Liebe zu Jessica Simpson (und es scheint, als hätte er sie geliebt) und wie sie sein Leben verändert hat. Sachen wie diese. Dinge, die seine künftige Frau vielleicht wirklich wissen sollte, bevor sie halbmütig geht, tiefer ins Mayer-Land, zum Guten oder zum Schlechten.

Schaue ihn an. Sehen Sie ihn in seinem Stuhl in einem indischen Restaurant im New Yorker Stadtteil SoHo an, in dessen Nähe er lebt. Schau dir seinen großen Schock aus zerzausten schwarzen Haaren an, auf diese großen, seelenvollen, rauchbraunen Augen, auf diesen großen Kopf, der auf diesem muskulösen, sechs Meter großen Rahmen sitzt. Sehen Sie sich Mayer an, in seinem schwarzen Pullover und grünen Hosen. Alles an ihm ist groß, überdimensioniert und übertrieben. Jetzt hör ihm zu, wie er redet.

Mayer drückt seine Schultern zurück und sagt: "Ich sage Ihnen das ohne Angst. Ich habe nicht das Gefühl, dass jemand mein Privatleben kennt. Mein Privatleben ist zu 100 Prozent intakt. Wo ich letzte Nacht gegessen habe oder wer ich gegessen habe Mit ist nicht mein Privatleben. Sie wollen den Namen Jessica Simpson sagen? Sagen Sie den Namen Jessica Simpson. Sie wollen Cameron Diaz sagen, sagen Sie Cameron Diaz. Das ist nicht mein Privatleben. Mein persönliches Leben passiert in meinem Herzen und meinem Niemand weiß, was in meinem Kopf vorgeht.

"Weißt du was noch?" er rollt weiter. "Wenn du das wirklich gerne magst, wenn du wirklich das Gefühl hast, dafür geboren zu sein, dann musst du in deinem Bewusstsein so meta werden, dass selbst die schlimmsten Teile recht erscheinen. Die Leute sind mir unangenehm oder wissen nicht, wie sich auf mich beziehen ... Ich habe fast einen Weg gefunden, um zu erkennen, was das Positive ist, wie man das Negative sieht. Wenn also das Negative vorhanden ist, muss es da sein, weil es ein Positives gibt, das das geschaffen hat negativ, also gehe ich, oh, wow, ich werde nach links und rechts getrennt. Ich muss wirklich jemand sein. In gewisser Weise verstehst du deinen Platz, wenn du verstehst, was das Problem ist. Weißt du, was ich meine? "

Die ehrliche Antwort ist natürlich mehr oder weniger, weil ja, was für eine große, überfüllte Last von Worten. Aber das ist typisch für Mayer, niemals einfach zu sagen, was man mit dem Feuerwerk am vierten Juli sagen kann. "Ich glaube, ich war schon immer wortreich", sagt er. Und mit diesem Zug würde man meinen, er könnte etwas langsamer werden. Aber dann geht es wieder los, mit Volldampf voraus, diesmal über seine jahrelange Wiedervereinigung mit Jessica Simpson, die im letzten Sommer zu Ende ging, und wie schwierig der Medienzirkus um ihn herum war.

"Lassen Sie mich Sie jetzt in den Verstand bringen", sagt er. "Wenn man zwei Leute nimmt, die versuchen, sich zu treffen und miteinander in Beziehung zu treten, ist dies schon eine Art Cluster f - k. Aber dann war bei uns diese ganze drohende Bedrohung. Und an einem bestimmten Punkt bekam ich so viele Spannungen Kopfschmerzen nur aus Zeitungsumschlägen: Echte Spannungskopfschmerzen, von der Erwähnung meines Namens mit dem Namen einer anderen Person und wie sich die Menschen darüber fühlten. Buchstäbliche physiologische Reaktionen, bei denen ich wie war: Oh mein Gott, oh mein Gott, oh mein Gott, oh mein Gott Ich dachte bei mir: Bist du sicher, dass du das tun willst? Und was ich mir sagte, war: Weißt du was? Es gibt Zeiten in deinem Leben, in denen es niemanden gibt, mit dem du dich beraten kannst. Und du weißt was? Mein Leben, und dies ist eine Person, mit der ich mehr Zeit verbringen möchte, und ich werde nicht zulassen, dass dieser andere Dampf in die Quere kommt. Und ich werde diese Entscheidung bis zum Schluss verteidigen. " Er macht eine Pause und marschiert dann weiter. "Ich möchte auch über Jessica sagen, dass ich nicht über sie oder meine Erfahrungen als dunkle Wolke oder etwas Tumorartiges oder Krebsartiges sprechen möchte. Das ist alles Wahrnehmung. Es war sehr angenehm und sehr beruhigend. Ich bin nie gegangen, Gee Ich möchte sicher zwei oder drei Tage davon entfernt sein. "

Es ist interessant, wie er diesen letzten Satz von Wörtern ergießt. Niemand hat hier Krebs oder Tumore erwähnt, nichts in der Nähe. Im Gegenteil, seine Zeit mit Simpson scheint für ihn gut gewesen zu sein. Aber diese hässlichen Gedanken und Bilder kommen ohne ersichtlichen Grund hervor. Es ist, als ob er nicht weiß, wann er eine Socke hineinlegen soll, und man muss sich fragen, woher er kommt, diesen unkontrollierbaren Drang zu reden, die Hölle oder das hohe Wasser.

Eine Sache, über die er nicht so gerne spricht, ist seine Kindheit - oder er redet lieber nur über das, worüber er zuvor gesprochen hat. Meistens ist es ziemlich einfach. Er wurde in der reichen Stadt Connecticut in Fairfield, dem mittleren Kind von drei Jahren, erzogen. Sein Vater war ein Schulleiter, seine Mutter ein Englischlehrer an der Mittelschule. Im Alter von 13 Jahren nahm er die Gitarre und wurde besessen. Wenn er nicht in der Schule war oder mit seiner High-School-Freundin zusammen war, befand er sich hinter verschlossenen Türen in seinem Schlafzimmer, schnallte sich an seine Gitarre und arbeitete an den Licks von Gitarrengott-Helden wie Stevie Ray Vaughan, Jimi Hendrix, Buddy Guy, und Robert Cray. Als er 15 Jahre alt war, sagte er zu seinen Eltern, dass er genauso gut die Schule verlassen könnte, weil er ein berühmter Gitarrist werden würde. Sie kauften nicht. In seinem 17. Lebensjahr landete er mit einem unregelmäßigen Herzschlag, der als Herzrhythmusstörung diagnostiziert wurde, im Krankenhaus. Die Episode machte ihn so wütend, dass er danach anfing, zum ersten Mal Lieder mit Texten zu schreiben, "mit einer Tiefe, von der ich nicht einmal wusste, dass ich eine Person war." Nach seinem Abschluss besuchte er das Berklee College of Music in Boston, packte es jedoch ein und zog 1997 nach Atlanta. Er fing an, dort zu spielen, erlangte einen guten Ruf und ging nach Austin, um das jährliche South by Southwest Festival zu spielen das Ohr einiger Plattenlabels und ein Jahr später, 2001, erschienen Platz für Plätze. Er wurde sofort wegen seiner "einfühlsamen Stimme" und "emotionalen Furchtlosigkeit" als "empfindlich" bezeichnet. Mädchen liebten ihn. Jungs waren sich nicht so sicher. Als er auf die Bühne ging, um seinen Grammy für "Your Body Is a Wonderland" abzuholen, sagte er: "Das ist sehr, sehr schnell und ich verspreche, es einzuholen", eine herzerwärmende Aussage, die er in kurzer Zeit mit den 2003er gemacht hat Schwerere Sachen (das war nur etwas schwerer), 2005 Versuchen (seine grandiose Blues-Erkundung als Teil des John Mayer-Trios) und die von 2006 Kontinuum (was in der Tat genau das war und die Hit-Single "Waiting on the World to Change" hervorbrachte). Und so ist es mehr oder weniger für ihn gegangen: alles jung, alles schnell, alles großartig.

Wenn Sie sich jedoch an Mayer über ein paar weniger bekannte Kindheitsdetails anlehnen, die sich hauptsächlich um sein Schlafzimmergitarrenspiel drehen, entsteht ein etwas komplizierteres Bild. Er sagt zum Beispiel, er habe die Gitarre nur angefangen, weil er keinen anderen Weg für ihn sah, um im Leben voranzukommen. Er fühlte sich gefangen und die Gitarre war sein Weg nach draußen. Häufig genug Aber das Merkwürdige ist, wie er es so unnachgiebig beinahe wie eine Monomanie anging. Bei zwei verschiedenen Gelegenheiten wurden seine Eltern so besorgt, dass sie ihn dazu brachten, sich zusammenzureißen, um herauszufinden, was los war, und möglicherweise die Augen des Kindes für die Weisheit einer realistischeren Berufswahl zu öffnen. Nichts zu tun Er blieb in seinem Zimmer. Er spielte Gitarre. Er kämpfte mit seinen Leuten. Und obwohl es vor Jahren alles geschah, kann er es jetzt noch nicht ertragen, und er stottert, als er es versucht.

"Ich äh, ich äh, ich denke, es ist für mich in meinem Leben eine wirklich gute Idee, bestimmte Teile meiner Vergangenheit abzuschließen", sagt er. "Es war schwierig. Es war für alle schwierig."

Und das ist so ziemlich alles, was er dazu sagen wird. . . zur Zeit.

Dort draußen hat eine potenzielle zukünftige Mayer-Braut Mayer auf Mayer gelesen und weiß ein paar Dinge. Sie weiß, dass er, wie die meisten Jungs, Sachen sammelt - in seiner Tasche, Armbanduhren, Turnschuhe und Gitarren - und dass er sein hochauflösendes Fernsehen liebt. Und dass er seine schnellen Autos mag. Und dass er es liebt, Geld auszugeben, hat es immer getan. Sie weiß, dass seine dominierende Farbe blau ist, dass er ein großer Fan von zuckerfreien Popsicle-Eis-Pops ist und dass er mit Elton John befreundet ist. Sie weiß, dass manche Leute denken, er klingt zu sehr wie Dave Matthews. Außerdem hassen sie die Gesichter, die er auf der Bühne macht, und halten ihn für einen pompösen Arsch. Nichts davon stört sie. Sie ist jedoch verwirrt durch ein oder zwei Dinge, die er gesagt hat, und sie möchte Klarheit. Er sagte einmal, dass das Zuschauen eines anderen Paares dazu führt, dass er sich "aus reiner Erregung erbrechen" lässt. Bei einer anderen Gelegenheit sagte er, dass eine der Regeln seiner Freundin lautet: "Sie müssen jede Phantasie, die Sie jemals durch mich erlebt haben, durchmachen. Sie werden nie betrügen. Sie sehen einen süßen Kerl im Fitnessstudio, ich bin er. Oder wir bekommen ihn. Es ist mir egal. " Die Frage ist also: Ist dieser Mann ein Voyeur oder was?

"Das wäre wahr", sagt Mayer offen. "Ich bin eine bildbasierte Person, und für mich dreht sich alles um das Detail. Ich interessiere mich nicht für Amerikaner ... Ich meine, ich kann nicht motiviert werden, durch was die meisten Leute motiviert werden. Aber die Das Problem ist, dass die meisten Leute mich nicht dort treffen können, wo ich sein muss. Ich finde, dass ich in vielen Situationen meine Erwartungen zusammenbringe, weil Mädchen nicht herumlaufen und sagen: 'Oh, ich wette, das will er.' Ich war schon immer supermental mit diesem Zeug und ich spreche nicht von Verworrenheit, ich spreche von Details, mit anderen Worten, ich habe noch nie Auto-Erregung oder Auto gesehen - was auch immer, als zweitrangig Ich habe es noch nie als Enttäuschung gesehen. Ich erinnere mich, als ich das erste Mal Mädchen sagen hörte: "Es ist nicht das Gleiche, ich will nicht." Nun, es sollte nicht dasselbe sein, und wenn ich im Internet unterwegs bin, bin ich wirklich damit beschäftigt, nichts zu finden, was mich interessiert. Ich meine, manchmal habe ich meine eigenen Sachen geschrieben. Ich habe geschrieben es nur, um meine Ideen für mich zum Leben zu erwecken. "

Er macht hier Pause, lehnt sich in seinem Stuhl zurück und zuckt mit den Achseln. "Der Faden ist in meinem Leben ungebrochen, was die Schwierigkeit betrifft, wer ich bin", sagt er. "Ich hatte schon immer eine Beziehung mit dem Anderssein. Aber die Welt braucht mich verrückt, ich muss verrückt sein, ich muss verrückt bleiben, und ich werde mich nie entschuldigen, dass ich verrückt bin." Also da

In seiner frühen Zeit als Rockstar machte er einen großen öffentlichen Deal darüber, dass er nicht die Straße hinunter zur Rockstar-Ruine ging, die er so oft gesehen hatte, als er sich VH1s Behind the Music ansah. Zu diesem Zweck würde er nicht trinken, nicht rauchen und vor allem nicht mit Prominenten zusammen sein. "Auf jeder Ebene der Karriere gibt es Fallstricke", sagte er einmal. "Stufe eins ist, wie eine Berühmtheit zu schlagen." Bald aber änderte sich das alles. Er fing an zu trinken (Scotch, wenn auch nicht schwer), Räucherkanne (durch einen Verdampfer, obwohl er bald aufhörte) und vor allem Dates (fortlaufend). Er nahm diese Änderungen vor allem deshalb vor, weil er jemand anderes sein wollte als er selbst war und den er hauptsächlich mit jenen Teilen seiner gitarrenbesessenen Kindheit zu tun hatte, die er lieber geschlossen hielt.

"Wieder möchte ich nicht zu viel darüber reden", sagt er, "aber wenn man viel alleine ist und nicht so läuft, wie man will, dann macht man es so, wie man es von innen will. Sie schaffe Trost, um die Außenwelt wieder gut zu machen. Du erschaffst, erschaffst, kreierst, kreierst. Alles in deinem Kopf, aber du gehst dorthin, weil es dein sicherer Ort ist, und das habe ich getan. "

Ein Problem, mit dem er sich damals beschäftigen musste, war seine Haut. Während seiner Teenagerjahre bis Anfang zwanzig hatte er schreckliche Akne. "In Atlanta hatte ich so schlimme Akne", sagt er, "dass ich Termine und Pläne stornieren und im Haus bleiben würde. Ich würde nicht ausgehen. Als ich ein Kind war, erinnere ich mich, als ich dachte: Nun, ich bin es nicht Ich werde ein Model, also werde ich besser auf der Gitarre. " So wurde die Gitarre, sein Leben, wütend und mit aller Macht. "Alles, was ich tun wollte, war ein Roboter zu sein, der ihn töten, töten, töten und die Köpfe der Menschen abnehmen würde. Wenn mein Blut eine Buchstabensuppe wäre, würde es buchstabieren:" Ich zeige es Ihnen, Mutter. " "Für eine lange Zeit hatte er das Gefühl, dass er nichts ohne seine Gitarre war, dass er nicht wirklich existierte, außer in dem Maße, dass seine Finger ihre Griffbrettmagie fortsetzten. Er hat nicht getrunken, Gras geraucht oder Promi verabredet. Alles, was er tat, war Gitarre zu spielen. Und das war besser als okay für ihn. Es war das, was er wollte.

In seinen frühen zwanziger Jahren verlagerte sich jedoch etwas in dieser privaten, kleinen, selbst geschaffenen Welt. Er wird nicht genau sagen, was passiert ist, nur dass er an einem bestimmten Tag erkannt hat, dass "Sie dunkle Nachbarschaften so einfach wie ländliche Wunderland schaffen können. Und der Tag, an dem ich merkte, dass dies einer der schlimmsten Tage war." Mein Leben. Es hat mich ziemlich aufgewühlt. Ich bin auf eine Biegung gegangen. Eine Angststörung. " Deshalb hält er Xanax auch jetzt noch in der Tasche: "Weil es in meinem Gehirn zufällige Arten von Schlupflöchern gibt, wo sich die Drähte für eine Sekunde kreuzen können und die Festplatte abstürzt." Der eigentliche Wendepunkt in Mayers innerem Leben fand jedoch erst 2006 statt, als er Jessica Simpson traf und beschloss, die unter Spannung stehenden Kopfschmerzen, die er privat erlitt, für gute öffentliche Zeiten mit seiner neuen Freundin Paparazzi be verdammt zu tauschen.

"Ich war ein berühmter Reisemusiker, der auch lange Zeit ein absoluter Geheimtipp war, was seltsam war", sagt er. "Aber ich hatte es wirklich sehr gut. Ich hatte einen Song geschlagen, einen Song, einen Song." Haben Sie von diesem Jungen gehört? " Und ich bin wie: Schau mir meinen Respekt an. Schau, wie glaubwürdig meine Kunst ist. Ich bin wirklich perfekt. Ich mache es wirklich. Es sind Asse. Und du wirst süchtig danach, dieses Ding zu kultivieren und es perfekt zu machen Ich sage Ihnen, Mann, ich bin kein König mit Ihnen, aber es hörte auf, perfekt zu sein, als ich mir sagte: Wow, mein Herz ist daran beteiligt. Die eine Sache, die ich noch nie in meinem Leben hatte, ist eine Ich habe wirklich Angst gehabt, wenn ich damit aufhörte, würde ich mich verlassen. Aber ich musste mich weiterentwickeln. Wenn ich Jessica mehr sehen wollte, musste ich erwachsen werden. An diesem Tag bin ich aufgewachsen. Viele Leute sagen, es ist der Tag, an dem ich runtergekommen bin. Schade. Es ist der Tag, an dem ich aufgewachsen bin. "

Eine Sache bei Mayer ist, dass er so mutig ist. Er ist immer auf der Suche nach neuen Wahrheiten über sich selbst und wenn er einmal gefunden wurde, hat er keine Angst, auf ihn zuzugehen, so gut er kann. So ist es mit der Stand-up-Comedy. Er liebt es, und obwohl er vielleicht noch nicht immer gelacht hat, wird er es nicht aufhören, es zu versuchen. "Ich gehe auf die Bühne, ich werde weiter auf die Bühne gehen, und niemand kann mir sagen, dass ich nicht auf die Bühne gehen kann", sagt er, "und das ist das Ding. Niemand wird mir sagen, dass ich es nicht kann. Ich würde nur sagen:" Erzähl mir nicht, was ich nicht tun kann, Mutter. Natürlich kann ich das. « Ich meine, schauen Sie sich an, was ich in meinem Leben getan habe. Ich habe keinen Grund zu glauben, dass alles, woran ich denke, unmöglich ist. Das macht mich manchmal nervig. Aber es ist alles wahr geworden. Ziemlich ein Typ, dieser Mayer. Obwohl er recht hat, macht es ihn manchmal etwas nervig.

Mayer wird etwas nervös. Ein paar namhafte italienische Uhrensammler sind in der Stadt, und er möchte mit ihnen rumhängen und mit Uhren reden: Omega, Cartier, Patek Philippe. . . Sie nennen sie Chronographen in dieser Preisklasse. "Ich kenne alle Referenznummern", sagt er. "Ich kenne die genauen Marktpreise pro Tag. Ich gehe nach Hause, ich bin auf allen Message Boards. Ich spreche nicht über Sport, aber ich kann den ganzen Tag über Uhren sprechen."

Bevor er geht, möchte er jedoch etwas über seine zukünftige Frau klären. Er weiß, dass es weitgehend seine Schuld ist, dass das Mädchen seiner Träume so schwer zu finden ist.

"Ich akzeptiere mich als einen sehr spezifischen Typ, und in diesem Sinne bin ich ein bisschen wie eine Frau, weil meine Chemie so genau ist", sagt er. "Ich kann es nicht in Worten beschreiben, aber ich kann es in meinem Kopf, in seiner Farbe, in seinem Licht, in seinen Formen sehen, und ich habe es geschafft, meine Liebe für mich anhand vieler verschiedener Überlegungen und Prozesse zu synthetisieren, und ich Ich habe wirklich meine eigene Zufriedenheit und Dinge, die es für mich tun, synthetisieren können.Sie waren normalerweise Autodidakt, Autodidakt, Autodidakt. Mit jemand anderem zusammen zu sein, muss also etwas in der Komfortzone liegen, die ich so gut mit mir geschaffen habe. "

Wie so vieles von dem, was Mayer sagt, ist das, was er konkret damit meint, etwas trübe, aber das Tolle ist, es ist okay. Er wird niemals eine Socke hineinstecken. Das Warum ist unwichtig. Und jetzt ist es Zeit für ihn zu gehen. Er steht. Er zieht seinen Wintermantel an und drückt seine Hände in die Taschen. Er schlurft mit den Füßen, geht weg, denkt darüber nach und kehrt zurück. Er stößt seinen großen Kopf vor. "Lassen Sie mich eine Frage stellen", sagt er. "Glaubst du mir? Ich meine, insgesamt kaufst du mich? Glaubst du wenigstens, dass ich mir glaube?" Ja, vielleicht vielleicht. Aber wenn das perfekte Mädchen vorbeikommt, wird sie ihn kaufen und ihm glauben, und was ihn verdeckt, wird ihn nur für sie erleuchten. Und wenn sie bereit ist, seine Frau zu sein, wird alles anders sein, so wie er es immer gehofft hat.