Leon White von WWE, im Ring als Vader bekannt, mit 63 Jahren tot

ABC-Fotoarchiv / ABC über Getty Images

Leon White, der professionelle Wrestling-Veteran, der als Vader im Ring bekannt ist, starb am Montag an Herzversagen, berichtet ESPN. Er war 63 Jahre alt.

"Es ist mit schwerem Herzen, alle zu informieren, dass mein Vater, Leon White, am Montagabend (18.06.18) um ​​ca. 19:25 Uhr verstorben ist", schrieb eines der Kinder von White am Mittwoch in einem Tweet.

Es ist ein schweres Herz, alle zu informieren, dass mein Vater Leon White am Montagabend (18.06.18) um ​​ca. 19:25 verstorben ist. pic.twitter.com/dP4CNaMuXa

- Big Van Vader (@itsvadertime), 20. Juni 2018

Der WWE-Star hatte in den letzten Monaten eine Reihe von Gesundheitsproblemen, darunter laut ESPN im März eine Operation am offenen Herzen. In einem anderen Tweet vom Mittwoch erklärte das Kind von White, dass der Ringer eine Lungenentzündung bekam.

"Vor ungefähr einem Monat wurde bei meinem Vater eine schwere Lungenentzündung diagnostiziert", schrieb eines der Kinder von White in einem Mittwochs-Tweet. "Er hat extrem hart gekämpft und machte klinisch Fortschritte. Leider hatte sein Herz am Montag genug und es war seine Zeit."

Vor ungefähr einem Monat wurde bei meinem Vater ein schwerer Fall von Pneumonie diagnostiziert. Er kämpfte extrem hart und machte klinisch Fortschritte. Leider hatte sein Herz am Montagabend genug und es war seine Zeit. pic.twitter.com/hJYjumvxjH

- Big Van Vader (@itsvadertime), 20. Juni 2018

Der ehemalige College-Football-Spieler der University of Colorado spielte für die Los Angeles Rams, bis Knieprobleme seine NFL-Karriere aufhoben.

Seine Wrestling-Karriere begann laut ESPN in den 80er Jahren in Japan. Er trat 1990 in das inzwischen nicht mehr existierende World Championship Wrestling ein und trat 1996 der WWE bei.

"Wir haben Vader nicht umsonst als MASTADON bezeichnet", schrieb WWE in einem Mittwochs-Tweet zusammen mit einem Video von White - in seiner Unterschrift geschnallten Ledermaske -, die den Wrestler Sting demolierte.

Wir haben Vader nicht umsonst MASTADON genannt. #RIPVader pic.twitter.com/xw6h4u7Egx

- WWE (@WWE) 20. Juni 2018