Sind Sie fitter als der Präsident?

Verursacht Stress zwangsläufig einen Gewichtsverlust? Oder machen Sie es unmöglich, mit dem Rauchen aufzuhören?

Die Antwort in zwei Berichten diese Woche aus dem Weißen Haus: Nein.

Barack Obamas Arzt veröffentlichte die Ergebnisse der jährlichen körperlichen Ermittlungen des Präsidenten und erklärte ihn für "diensttauglich".

Die große Neuigkeit: Der Anführer der freien Welt ist endlich tabakfrei. Obama war seit Jahrzehnten ein Raucher, aber laut Angaben seiner Frau trat er 2010 aus und unterdrückte das Drängen mit Hilfe von Nikotinkaugummi.

Mehr von : Warum rauchen Männer noch?

Sein HDL-Cholesterin - die gute Form, die durch körperliche Aktivität gefördert wurde - stieg im Februar 2010 von 62 auf 69 und der schlechte LDL-Wert von 132 auf 110.

Obama ist 6 Fuß-1, 181 Pfund für einen BMI von 23,9. Damit liegt er auf der BMI-Skala am oberen Ende des Normalbereichs, obwohl wir darauf hinweisen müssen, dass der BMI ein fehlerhaftes Maß für das individuelle Gewicht ist. Seine Herzfrequenz: 67 Schläge pro Minute.

Der Hausarzt Jeffrey C. Kuhlman, M. D., zitierte einige Faktoren, aus denen wir alle lernen könnten: Er ist aktiv, ernährt sich gesund, bleibt bei einem gesunden Gewicht und trinkt gelegentlich in Maßen. Natürlich wussten wir das vor Jahren, als Obama zu einem Helden der Gesundheit und Fitness ernannt wurde.

Apropos First Lady und "Smart Eating" haben vier Mitarbeiter des Weißen Hauses seit Juli 2010 zusammen 110 Pfund verloren. Drei Köche - darunter der Assistenz-Konditor - und ein Kurator haben das Gewicht verloren und haben es bisher auf Abstand gehalten.

Sie machten es mit gesunden Menschenverstandstipps: Keine Schlagsahne im Kaffee, Obst essen statt Kekse zu trinken, keinen Nachtisch zu essen. (Das hört sich alles so banal an, dass unsere Augen auch rollen, aber hey - es funktioniert.) Die Chefin des Konditors Susie Morrison schreibt Michelle Obamas Botschaften über ausgewogenes Essen für ihren Verlust von 30 Pfund zu. Sie fährt manchmal mit dem Fahrrad zur Arbeit, isst mehr Gemüse und trinkt viel Wasser.

Frage mich, wie es in der Küche des Weißen Hauses ist? Check out von Food Writer Mark Bittman.

[Umfrage-ID = "6"]