Anthony Andersons Mutter brachte ihm bei, wie man Oralsex gibt

Getty Images

Sie wissen, dass diese charmanten Anekdoten Prominente in Late-Night-Talkshows erzählen, die absolut authentisch und unverfälscht wirken? Die Wahrheit ist, dass diese charmanten Anekdoten immer wieder einstudiert werden, und Prominente wählen diese spezifischen Geschichten sorgfältig und absichtlich aus, in der Hoffnung, dass sie für Sie, eine nicht berühmte Person, sympathischer erscheinen. Das ist der Grund, warum wir unter den Tausenden von technischen Anekdoten, die der Schauspieler Anthony Anderson zur Verfügung hatte, einfach nicht wissen können, warum er beschlossen hatte, Conan O’Brien von der Zeit zu erzählen, als seine Mutter ihm beibrachte, wie er Oralsex gibt.

Anderson - der Star von ABC Schwärzlich, mäßig populärer Komiker vor der Hauptrolle Schwärzlich, ein früher normaler Mensch, der zuvor nicht geantwortet hatte, dass seine Mutter ihm die richtige Technik zur Durchführung von Cunnilingus gegeben hatte - eine Bombe fallen ließ Conan Neulich, als er dem Gastgeber sagte: „Meine Mutter hat mir beigebracht, wie man in die Stadt fährt.“ Nach etwas verspielten Spott zwischen Anderson, O'Brien und Kumpel Andy Richter schlug er vor, dass wir die Details einer Mutter, die sie unterrichtet, barmherzig verschont haben Sohn, wie man eine Frau isst, begann Anderson tatsächlich mit Volldampf in seine Geschichte, was noch beunruhigender war als diese beiden ersten Absätze.

Im Grunde hat Andersons Mutter eines Tages ihre robuste Pornosammlung aufgegeben und ein paar hilfreiche Videos für ihn, seine Brüder, seine Kumpels und alle ihre Freundinnen im Wohnzimmer der Familie gespielt. Ihre Motivation laut Anderson: „Mein Vater wusste nicht, wie er seine Muschi essen sollte, deshalb sagte sie:‚ Ich werde verdammt sein, wenn ich meine drei Jungen in die Welt schicke, ohne zu wissen, wie sie das tun sollen. Daher ist es meine Pflicht als Frau, Ihnen beizubringen, wie man das richtig macht, denn Ihr Daddy wusste nicht, was zum Teufel er tat. "

Nachdem O'Brien und Richter - betäubt, gedemütigt, verwundbar, traurig - keine andere Wahl hatten, als Anderson dazu zu drängen, weitere Einzelheiten zu erfahren, gab der Comedian einen einfachen Rückblick auf das Geschlecht seiner Mutter: „Es war eine großartige Zeit. Es hat Spaß gemacht. Wir haben gelacht."

Yo. Was zum Scheiße, Anthony Anderson?