Sei ein kluger Sexter

Laut einer kürzlich von der University of Rhode Island durchgeführten Studie haben fast zehn Prozent der Menschen ohne Zustimmung des Absenders einen Sext weitergeleitet. Wenn Sie jemals einen Anthony Weiner gezogen haben und einer Frau ein aufmerksames Penisbild geschickt haben, beachten Sie Folgendes: Sie hat das nicht mitgeschickt, um ihren Kumpels zu prahlen.

"Wenn sie ein Bild teilt, lacht sie vielleicht mit ihren Freunden - nackte Männer werden oft als lustig angesehen", sagt Elizabeth Morgan, Professorin für Psychologie und Forscherin einer nicht veröffentlichten Studie der Boise State University. (Denken Sie nach: Nackte Männer laufen über Fußballstadien, um zu lachen.)

In der Studie des Staates Boise wurde festgestellt, dass Männer häufiger als Frauen angeben, dass ein Aktbild des anderen Geschlechts ein Ansprechen war, während Frauen eher dazu gezwungen werden, sich aus ihnen herauszuschleichen.

Übersetzung: Penisaufnahmen sind nicht sexy - sie sind lustig und gruselig.

Warum schicken die Jungs sie? "Viele Leute denken, dass sie dafür ein Bild bekommen", sagt Morgan. Ganz zu schweigen davon, dass Männer (natürlich) viel mehr Wert auf die Größe und Härte ihrer Penisse legen. "Aber im Allgemeinen ist es den Frauen egal", sagt sie.

Um sicher zu gehen, dass sie nicht mit Ihren Freunden über Ihre Männlichkeit lacht, seien Sie ein kluger Sexter und verwenden Sie stattdessen Wörter. "Beginnen Sie langsam und vermeiden Sie Bilder", sagt Morgan. Verwenden Sie Sexting, um ein gesundes, offenes Sexualleben zu fördern. (Wie? Folgen Sie diesen Tipps in Let´s Talk About Sext.)

„Fragen Sie sie, was sie im Schlafzimmer mag, und notieren Sie sich später eine mentale Notiz“, rät Sex- und Beziehungsexpertin Reid Mihalko, die mehr als 30.000 Menschen in Workshops begleitet hat.

Sehen Sie sich diese anderen Statistiken zum Thema Sexting aus der Studie an - und stellen Sie sicher, dass Sie zu den 66 Prozent der Nachrichten gehören und nicht zu Bildern.