Sie können jemanden für diese vielen Sekunden anstarren, bevor er anfängt, Sie gruselig zu finden

Auslöser

Egal, ob Sie eine schöne Frau auschecken oder einen Blick auf den neuen Mann werfen, zählen Sie bis zu drei in Ihrem Kopf und schauen Sie dann weg.

Warum? Denn neue Untersuchungen aus dem Vereinigten Königreich zeigen, dass die perfekte Zeit, um jemanden anzustarren, etwa 3,3 Sekunden beträgt. Wenn Sie länger oder kürzer sind, werden Sie sie herausschleichen, schlägt die Studie vor.

Verbunden: Das Männer Gesundheit Better Man Project - 2.000 + Schnelle Tricks für ein gesünderes Leben

In der Studie saßen fast 500 Personen nahe an einem Bildschirm und zeigten verschiedene Clips von Schauspielern, die sie anstarrten. Im Durchschnitt gaben die Teilnehmer an, sich unwohl zu fühlen, wenn der Blick des Schauspielers 3,3 Sekunden überschritt oder aufhörte.

Dies ist keine physiologische Antwort, sondern eher eine ungeschriebene soziale Norm. "Die Menschen lernen und entsprechen einem sozialen Standard, der festlegt, wie lange der gegenseitige Blick dauern sollte", sagt Dr. Nicola Binetti vom University College London.

Die Menschen entschieden, dass etwa 3 Sekunden die richtige Zeit zum Starren waren und liefen mit, so wie wir von Natur aus wissen, wie fest unser Griff sein sollte, wenn wir einen Handschlag geben, sagt Binetti.

Verbunden: 7 Dinge, die Sie über Ihren Handshake nicht wussten

Aber sag es dir Ja wirklich wie das, was Sie sehen, und Sie wollen subtil starren, ohne geschlagen zu werden.

Positionieren Sie sich in diesem Fall diagonal vom Empfänger Ihrer Blicke, sagt Körpersprachexperte Marc Salem, der Autor von Die sechs Schlüssel, um Ihren Geist freizusetzen und zu stärken. Die Menschen interpretieren Seitenblicke als weniger invasiv als geradlinige Blicke, sagt er.

Und wenn Sie mit jemandem sprechen, behalten Sie den Blick auf den Nasenrücken, sagt Salem. Dies erscheint weniger aufdringlich, als wenn Sie ihnen direkt in die Augen starren würden.