6 Trainingsgeräte, auf die Sie verzichten sollten

Maschinen mögen zwar als narrensicher erscheinen, sind aber nicht immer die sichersten. Manchmal tragen sie sogar tatsächlich zu den Verletzungen bei, die Sie eigentlich vermeiden wollten. Hier sind 6 Maschinen, die Sie ohne anheben sollten.

Die Beinverlängerung

Der Mythos: Dies ist der sicherste Weg, um Ihren Quadrizeps oder die Oberschenkelmuskulatur zu trainieren.

Die Wahrheit: Physiologen der Mayo Clinic haben festgestellt, dass die Beinverlängerungen die Knie wesentlich stärker belasten als die Kniebeugen. Warum? Da sich der Widerstand in der Nähe Ihrer Knöchel befindet, führt dies dazu, dass jedes Mal, wenn Sie das Gewicht senken, ein hohes Drehmoment auf Ihr Kniegelenk ausgeübt wird. Darüber hinaus stellten die Wissenschaftler der Auburn University fest, dass Menschen, die länger in der Hocke sitzen, engere und stärkere Kniebänder haben als diejenigen, die überhaupt nicht hocken.

Die Alternativen: Free Weight Kniebeugen, Split Kniebeugen und Ausfallschritte - in perfekter Form ausgeführt - sind alles bessere Möglichkeiten, um Ihre Quads zu bearbeiten und Ihre Knie zu schützen.

Der Hinter-dem-Hals-Latzug

Der Mythos: Die beste Möglichkeit, den Lat-Pulldown durchzuführen, ist, die Stange hinter dem Kopf nach unten bis zum oberen Rücken zu ziehen

Die Wahrheit: Wenn Sie nicht über sehr flexible Schultern verfügen, ist es schwierig, diese Übung richtig auszuführen, und das Risiko für das Schulteraufprallsyndrom kann erhöht werden - ein schmerzhafter Zustand, bei dem die Muskeln oder Sehnen Ihrer Rotatorenmanschette im Schultergelenk eingeschlossen werden.

Die Alternative: Einfach: Ziehen Sie einfach die Stange vor Ihrem Kopf bis zum Schlüsselbein. Sie werden Ihren Rücken genauso hart trainieren, jedoch mit geringerem Verletzungsrisiko.

Das Pec-Deck

Der Mythos: Dies ist eine äußerst sichere und sehr effektive Methode, um Ihre Brustmuskeln zu trainieren.

Die Wahrheit: Dieses Gerät, auch Brustfliegenmaschine genannt, kann die Vorderseite Ihrer Schulter überdehnen und dazu führen, dass sich die Muskeln um die Rückseite Ihrer Schulter versteifen.

Das Ergebnis: Wenn Sie diese Bewegung häufig ausführen, kann dies zu einem Schulter-Impingement-Syndrom führen.

Die Alternativen: Vergessen Sie die Maschine und bleiben Sie bei Übungen wie Push-Up, Kurzhantelbankdrücken und Kurzhantelpresse. Sie sind leichter auf den Schultern und der beste Weg, um Ihre Brust insgesamt zu bauen. Wissenschaftler der Truman State University stellten fest, dass die Brustmuskulatur im Vergleich zum Bankdrücken um 23 Prozent weniger aktiv ist.

Die sitzende Hüftabduktionsmaschine

Der Mythos: Diese Maschine ist der beste Weg, um Ihre Oberschenkel einschließlich Ihrer Gesäßmuskeln zu trainieren.

Die Wahrheit: Da Sie sitzen, trainiert sie eine Bewegung, die keinen funktionalen Nutzen hat. Und wenn Sie mit übermäßigem Gewicht und ruckartiger Technik arbeiten, kann dies Ihre Wirbelsäule übermäßig belasten.

Die Alternative: Arbeiten Sie die gleichen Muskeln, aber im Stehen. Legen Sie einfach ein Widerstandsband um beide Beine und positionieren Sie das Band knapp unter den Knien. Machen Sie jetzt kleine Schritte nach links für 20 Fuß. Treten Sie dann für 20 Fuß seitlich nach rechts zurück. Das ist ein Satz. Das ist viel schwieriger als es sich anhört, aber Sie können es überall tun, und es ist auch eine tolle Aufwärmphase für jeden Sport.

Die sitzende Rotationsmaschine

Der Mythos: Das Drehen auf dieser Maschine hilft, Ihre Liebesgriffe zu schmelzen.

Die Wahrheit: Es trainiert die Muskeln unter Ihren Liebesgriffen, reduziert aber das Fett, das sie bedeckt. Da sich Ihr Becken beim Drehen des Oberkörpers nicht bewegt, kann diese Übung übermäßige Drehkräfte auf die Wirbelsäule ausüben.

Die Alternative: Solange Sie nicht damit rechnen, Ihre Liebesgriffe zu verkleinern, können Sie Rotationsübungen verwenden, um Ihre Obliken zu bearbeiten. Aber hier ist das Geheimnis der Sicherheit: Bevor Sie irgendwelche Rotationsübungen machen, stützen Sie Ihre Bauchmuskeln kräftig ab - als würden Sie kurz davor sein, in den Bauch geschlagen zu werden - und halten Sie sie während der Bewegung so. Dies begrenzt Ihren Bewegungsbereich und verhindert, dass Sie sich an der unteren Wirbelsäule übermäßig drehen.

Die Smith Machine

Der Mythos: Diese Maschine - die aussieht wie ein Squat-Rack mit eingebauter Stange, die auf Führungen läuft - bietet Ihnen alle Vorteile von Squats, aber nicht das Risiko, dass Sie eine schwere Hantel über den Rücken halten. Das liegt daran, dass die Stange an jeder Stelle während der Bewegung leicht gesichert werden kann.

Die Wahrheit: Da die Leiste auf Führungen läuft, können Sie sich beim Kniebeugen nur gerade auf und ab bewegen - anstatt nach unten und zurück wie bei einer Hocke ohne Gewicht. Das Ergebnis: Eine unnatürliche Bewegung, die die Knie und den unteren Rücken zusätzlich belastet. Brauchen Sie noch einen Grund, den Smith zu überspringen? Kanadische Forscher fanden heraus, dass traditionelle Kniebeugen im Quadrizeps fast 50 Prozent mehr Muskelaktivität ausüben als Kniebeugen auf einer Smith-Maschine.

Die Alternative: Wenn Sie mit Langhantelkniebeugen nicht vertraut sind, führen Sie die Übung einfach aus, während Sie Hanteln auf Armeslänge neben Ihre Seiten halten. Sie brauchen keinen Spotter, und Ihr Körper kann sich frei durch die natürliche Bewegung der Hocke bewegen.