Die witzige Adam West-Geschichte zeigt, wie man sich bei einer Orgie nicht verhält

Mike Coppola / Getty

Adam West, mit Abstand der lustigste Mann zum Anziehen des Batsuits, starb an diesem Wochenende im Alter von 88 Jahren. Während Hollywood trauert, war es auch eine großartige Zeit, um Wests Leben als witzige, komische Persönlichkeit zu feiern. Und von all den Anekdoten, die in Bezug auf seinen Humor und sein Leben aufgeweckt werden, ist diese vielleicht die beste.

In einem Interview mit Blastr 2014 teilte West seine Lieblingserinnerung mit dem Riddler seinem Batman Frank Gorshin, als sich die beiden in einer Hollywood-Orgie befanden. Sie denken vielleicht, Sie wissen, wohin diese Geschichte geht, aber die Reaktion von West und Gorshin auf die raunchy-Szene war ziemlich unorthodox.

Etwas anderes zu tun, als Wests Zitat über den Abend vollständig auszutauschen, wäre eine Ungerechtigkeit. "... Frank und ich wurden eines Abends zu einer Party eingeladen, und wir beschlossen, eine Hollywood-Party zu besuchen, von der wir nichts wussten", sagte West. "Wir lachten und tranken ein paar Bier und sagten: „Lass uns rüber gehen.“ Wir gingen hinein… und es war eine Orgie. Also ging ich sofort in die Batman-Figur und Frank in die Riddler-Figur, weil wir das große Kichern bekamen. Es war so witzig für uns, worauf wir gingen. Und wir wurden rausgeschmissen. Wir wurden von der Orgie ausgeschlossen. “

Was die Gründe angeht, aus einer Orgie rausgeschmissen zu werden, kann dies nur die am meisten spaltende Seite und die am wenigsten gruselige sein. Es gibt jedoch einige Anreize, eine Orgie-Erfahrung durch und durch ernsthaft zu sehen. Wie die Autorin Meagan Drillinger letzte Woche erklärte, kann Sex in einer Gruppe durchaus angenehm sein und sogar zu überwältigenden Ergebnissen führen. Wenn Sie wie Drillinger zusammen mit Ihrem Partner an diesen Partys teilnehmen, kann die Erfahrung die Messlatte für Ihre Beziehung erhöhen und Ihnen helfen, eine engere Verbindung zu ihnen aufzubauen als je zuvor. Für weitere spannende Details empfehlen wir, Drillingers First-Person-Streifzug in eine Sex-Party nur für Mitglieder zu lesen.